Was ist Kurtaxe, wer zahlt sie und wieviel?

Die Kurtaxe oder im Behördendeutsch auch Kurabgabe genannt, wird in allen deutschen Kur- und Erholungsorten von den Städten und Gemeinden erhoben.

Seebad Warnemünde

Rostock verfügt ja über das Novum, dass die Stadt gleich 4 staatlich anerkannte Seebäder ihr Eigen nennt. Das sind die Ortsteile Warnemünde, Diedrichshagen, Hohe Düne und Markgrafenheide.
Das heißt, in diesen Ortsteilen wird in der Hauptsaison (Mai bis September) und in Warnemünde zusätzlich in der Nebensaison (Oktober bis April), die Kurabgabe erhoben.

Die Kurkarte, als Nachweis für die gezahlte Kurabgabe, erhalten Sie direkt von Ihrem Quartier-Vermieter, bei dem Sie auch die Kurtaxe bezahlen.

Wofür wird die Kurabgabe gezahlt?

Mit der Kurabgabe (Volksmund: Kurtaxe) werden u.a. eine Reihe kommunaler Leistungen finanziell unterstützt:

  • Reinigung und Pflege des Strand und der Promenade
  • der Wasserrettungsdienst
  • die Sicherheit am Strand
  • und kulturelle Veranstaltungen

Ihnen persönlich bietet die Kurkarte aber auch eine Reihe von Vorteilen. Mit der Kurkarte erhalten Sie als kleines Dankeschöne ein Rabattheft mit vielen Coupons für Einzelhandelsgeschäfte, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen. Außerdem berechtigt die Kurkarte Sie zur freien bzw. ermäßigten Inanspruchnahme verschiedener kommunaler Einrichtungen und Veranstaltungen, wie:

  • Kurkonzerte
  • Lesehalle (Kurbibliothek)
  • Heimatmuseum
  • der öffentlichen Führung durch Warnemünde und Rostock
  • Veranstaltungen der Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde sowie
  • Veranstaltungen im Haus des Gastes in Graal-Müritz
  • und Rabatte bei vielen gastronomischen und kulturellen Einrichtungen

Wer muss die Kurabgabe bezahlen?

Die Kurabgabe wird für die Dauer des Aufenthaltes pro Übernachtung berechnet. Das heißt Tagesbesucher sind hier außen vor und NICHT abgabenpflichtig. (Fast) alle anderen Besucher, die in den Rostocker Seebädern übernachten müssen pro Übernachtung und je Person die Kurabgabe zahlen.

Aber… keine Regel ohne Ausnahme.

Folgende Personengruppen sind kurabgabefrei:

  • Kinder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr
  • schwerbehinderte Personen mit mindestens einem Grad der Behinderung von 80 % und Kennzeichen : B; H; aG, GL, sowie Begleitpersonen von Behinderten mit Kennzeichen B
  • Dienstreisende und Tagungsteilnehmer
  • “Durchreisende” (Anreise nach 20:00 Uhr, Abreise vor 09:00 Uhr)
  • Teilnehmer von Sportwettkämpfen (für die Dauer des Sportwettkampfes)
  • und alle Einheimischen mit einem gemeldeten Haupt- oder Nebenwohnsitz in Rostock

Für die Übernachtung in einem der Seebäder ist es völlig unerheblich, was für eine Unterkunft genutzt wird. Jeder Aufenthalt mit Übernachtung in einem Hotel, einer Pension, einer Ferienwohnung oder Privatunterkunft, einem Wohnwagen, einem Zelt oder auf einem Boot bzw. anderen Unterkunftsmöglichkeiten ist kurabgabepflichtig.

Wie hoch sind die Kosten für die Kurabgabe?

Die Kosten für die Kurabgabe gliedern sich in Haupt- und Nebensaison, sowie Normalpreise und ermäßigte Preise.
Je nachdem in welchem der 4 Seebad prädikatierten Ortsteile Sie nächtigen, müssen Sie auch dort die Kurkarte kaufen. Am höchsten ist die Kurabgabe in Warnemünde, da dieser Ortsteil infrastrukturell am stärksten ausgebaut ist und das kulturelle Angebot (auch außerhalb der Hauptsaison) am größten ist.

Aber egal in welchem Ortsteil die Kurkarte erworben wurde, gilt sie für alle 4 Rostocker Seebäder.
HS = Hauptsaison (Mai-September),
NS = Nebensaison (Oktober-April)

Preise für Kurabgabe pro ÜN, in Warnemünde

Voller Preis: 2,25 € (HS) / 1,50 € (NS)
Ermäßigter Preis:  1,50 € (HS) / 1,00 € (NS)

In Warnemünde fällt also die Kurabgabe sowohl in der Hauptsaison (HS) als auch in der Nebensaison (NS) an.
In den folgenden 3 Seebädern nur in der Hauptsaison (HS).

Preise für Kurabgabe pro ÜN, in Diedrichshagen

Voller Preis: 1,50 € (HS)
Ermäßigter Preis:  1,00 (HS)

Preise für Kurabgabe pro ÜN, in Hohe Düne & Markgrafenheide

Voller Preis: 1,75 € (HS)
Ermäßigter Preis:  1,25 € (HS)

Die ermäßigte Preise gelten für Schüler, Azubis, Studenten und behinderte Personen mit mindestens einem Grad der Behinderung von 50 %.

Die Kurabgabe ist also durchaus ein zu berücksichtigender Kostenfaktor bei der Urlaubsplanung. Sie dient aber dazu Ihnen als Urlauber einen möglichst sorgenfreien und angenehmen Aufenthalt in Ihrem Urlaubsort zu ermöglichen und fördert die “Herstellung, Anschaffung, Erweiterung, Verbesserung, Erneuerung, Verwaltung und Unterhaltung der zu Kur- und Erholungszwecken bereitgestellten öffentlichen Einrichtungen” (um es mal im Verwaltungswortschatz auszudrücken).

Weitere Infos:

Informationen zur Erhebung der Kurabgabe in Warnemünde
Kurabgabensatzung der Hansestadt Rostock

Dit & Dat Für jeden wat - Aktuelles , , , , , , ,

2 Kommentare

  1. Thomas, 5. Februar 2016 10:01 - Was ist Kurtaxe, wer zahlt sie und wieviel?

    Eine sehr gute Erklärung. Es kommt ja doch immer wieder die Frage auf, was die Kurtaxe eigentlich ist und wofür diese gezahlt wird. Dieser Artikel wird dem ein oder anderen daher schon eine sehr große Hilfe sein.

       -   Log in to reply
  2. Herbert Ramoser, 3. April 2018 14:48 - Was ist Kurtaxe, wer zahlt sie und wieviel?

    Angenommen ich besuche Verwandte im Kurort, gehe nicht zum Starnd,und übernachte von Samstag bis Sonntag, muss ich Kurtaxe bezahlen, wenn ja wo.
    Mit freundlichen Grüßen
    H.Ramoser

       -   Log in to reply
    • Malte Ewert, 3. April 2018 18:59 - Was ist Kurtaxe, wer zahlt sie und wieviel?

      Hallo Herr Ramoser,
      für die Übernachtung in einem der Rostocker Seebäder ist es unerheblich, was für eine Unterkunft genutzt wird. Jeder Aufenthalt mit Übernachtung in einem Hotel, einer Pension, einer Ferienwohnung oder eben auch, wie von Ihnen angesprochen, in einer Privatunterkunft, einem Wohnwagen, einem Zelt oder auf einem Boot bzw. anderen Unterkunftsmöglichkeiten ist kurabgabepflichtig.
      Dabei wird die Kurabgabe immer pro Nacht berechnet, was heißt, dass An- und Abreisetag als ein Tag gelten.
      Die Kurtaxe ist auch nicht an einen Strandbesuch gebunden. Es werden auch eine Reihe anderer Serviceleistungen der Seebäder mit den Einnahmen finanziert.
      Bestimmte Personen(-gruppen) sind aber von der Kurtaxe befreit, lesen Sie dazu den voranstehenden Text. Haben Sie keinen gewerblichen Vermieter für Ihre Unterkunft, können Sie die Kurtaxe natürlich auch direkt bei der Touristinformation Warnemünde (Am Strom 59) entrichten.

      Halten Sie sich ausschließlich bei Ihren Verwandten auf, wird natürlich kaum jemand kontrollieren können, ob Sie eine Kurkarte erworben haben.

      Viele Grüße und einen angenehmen Aufenthalt!
      M. Ewert

         -   Log in to reply

Kommentare

Hotel in Warnemünde

Buchen Sie Ihr ausgewähltes Hotel in Warnemünde direkt online und erhalten Sie den besten verfügbaren Preis.

Ferienwohnung in Warnemünde

Urlaub am breitesten Ostseestrand Deutschlands, in einer Ferienwohnung im Ostseebad Warnemünde

Aktuell aus dem Blog

Werben auf rostock-warnemuende.de

Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf rostock-warnemuende.de werbewirksam präsentieren?

Kontaktieren Sie uns einfach unter werbung@rostock-warnemuende.de

Cookie Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies zulassen.:
    Alle Cookies, auch für Analyse und Statistik, können gesetzt werden.
  • Nur notwendige Cookies zulassen.:
    Nur Cookies von dieser Webseite werden gesetzt.
  • Keine Cookies zulassen.:
    Es werden keine Cookies gesetzt, nur Session-Cookies für die Funktionalität der Webseite. Diese werden beim Schließen Deines Browserfensters wieder gelöscht.

Du kannst jederzeit Deine Cookie-Einstellungen hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück