Leuchtturm Warnemünde

Der Leuchtturm in Warnemünde gilt als das Wahrzeichen des ehemals kleinen Fischerdorfes und heutigen Ostseebades Warnemünde. Neben seiner intakten Funktion als Leuchtfeuer ist er in der heutigen Zeit eines der touristischen Sehenswürdigkeiten des Ortes.

Erbaut in den Jahren 1897/98, wurde er aus Ziegeln errichtet und mit glasierten weißen Ziegeln verblendet. Seine Höhe ab Fundament beträgt 31 Meter und damit ca. 34 Meter über dem Mittelwasser der Ostsee. Am Tage ist der Leuchtturm bis auf 16, sein Leuchtfeuer bis auf 20 Seemeilen sichtbar.

In der Saison ist der Leuchtturm für jedermann gegen ein kleines Entgeld begehbar. Wer ganz nach oben möchte muss 135 Treppen ersteigen. Außen am Turm gibt es dann 2 Galerien, auf denen man rund um den Leuchtturm gehen und der Blick über die Ostsee, den Strand, Warnemünde und den Hafen verweilen kann. Die erste Galerie befindet sich auf etwa halber Höhe, die zweite ganz oben rund um das Leuchtfeuer mit dem kuppelförmigen Kupferdach.

Als Kind war dieser Leuchtturm für mich immer der größte und schönste, wie er da so imposant und ganz in weiß stand. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass es noch größere und schönere Leuchttürme gibt. Heute erscheint er mir nicht mehr ganz so riesig, aber genauso schön und einmalig.

Mit bereits über  100 Jahren ist der Warnemünder Leuchtturm doch schon ins Alter gekommen und hat Ende der ’60 Jahre und zwischen 1979-1993 umfangreiche Sanierungsmaßnahmen über sich ergehen lassen.

1994 gründete sich der Förderverein Leuchtturm Warnemünde e.V. und verschrieb sich fortan der Pflege, Erhaltung und dem (auch touristischen) Betrieb dieses Denkmals. Unter anderem ist der Verein auch Herausgeber des jährlich erscheinenden Bäderjournals “Tidingsbringer”.

Mit seinem Vorplatz – auf einer Seite begrenzt durch Leuchtturm & Teepot und auf der anderen vom Hotel am Leuchtturm und der sich direkt anschließenden Warnemünder Seepromenade, findet sich hier großzügig Platz für viele kulturelle Veranstaltungen im Jahr. Das erste Event des Jahres gibt es immer gleich zum Neujahrstag, mit der multimedialen Veranstaltung “Leuchturm in Flammen“. Am Osterwochenende beginnt dann die “Leuchtturmsaison” – leuchten tut er natürlich das ganze Jahr über, aber dann ist er auch wieder für Besucher zugänglich. Neben einer ganzen Reihe weiterer, teils jährlich stattfindender Ergeignisse, sei hier noch das mittlerweile sehr beliebte Adventssingen in der Vorweihnachtszeit genannt.

Öffnungszeiten

Ostersonnabend bis zur 1. Oktoberwoche
täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene     2,00 €
Ermäßigte     1,00 €
Familien     4,00 €

Kategorien: Sehenswertes und Sehenswertes WarnemündeSchlagwörter: Hotel am Leuchtturm, Sehenswürdigkeiten Warnemünde und Warnemünde Wahrzeichen

Ähnliche Einträge

Kommentar abgeben

Bewerten Sie diesen Eintrag mit 1 bis 5 Sternen:

Report this?

Eintragsübernahme

Was ist der Grund für die Übernahme?

Sicherheitsüberprüfung
captcha image

Rostock-Warnemünde

Ist das Verzeichnis mit
Urlaubsinformationen zum Ostseebad Warnemünde.

Hier buchen Sie Hotel, Ferienwohnung und Pension.

Sie erhalten Informationen zu Gastronomie, Ausflugtipps, Freizeitangeboten & Veranstaltungen.

Auf rostock-warnemuende.de erfahren Sie Dit & Dat - für jeden wat!

Aktuell aus dem Blog

Werben auf rostock-warnemuende.de

Sie möchten Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf rostock-warnemuende.de werbewirksam präsentieren?

Kontaktieren Sie uns einfach unter werbung@rostock-warnemuende.de

Responsive Menü